Verantwortungslos

So eine Sitzung des Umweltausschusses wie die am 9. September in Kamp-Lintfort muss man sich erst einmal antun. Es ist schon erschreckend, mit wie viel Gleichgültigkeit die Politiker dort ihren Job verrichten. Ich weiß nicht, ob der Ausschussvorsitzende es nicht merken wollte oder gemerkt hat, dass die Bürger es langsam satt haben, diese ewigen Entschuldigungen und Hinweise auf die eigene Verantwortungslosigkeit zu hören. Mit ins Bild passt die mangelhafte Vorstellung des Vertreters der Lineg zur Grundwassersituation. Die Lineg kümmert sich um Magnesium und Calcium im Grundwasser. Die eventuellen Giftstoffe lässt sie vorsichtshalber von Ossendot selbst überprüfen. Wie naiv muss man eigentlich selbst sein oder andere dafür halten, dass darin verantwortliches Tun gesehen werden kann? Die Politik möchte einfach nicht wahrhaben, dass Verträge, die man mit Leuten abschließt, die mit Dreck, Müll und Gift handeln, ebendies auch nur Wert sind. Keine der in dem Vertrag von 2002 andeutungsweise gemachten Zusagen werden eingehalten. Mlacht man die Politik darauf aufmerksam und fordert nun konsequentes Handeln ein, sind sie beleidigt und schmollen. Ich frage mich, warum und wofür sich diese Menschen haben wählen lassen.
Helmut Schüngel, Neukirchen-Vluyn


Leserbrief in der NRZ 24.9.2010, Abschrift

{jcomments on}