Deponie noch für Jahre tabu

Kreis Wesel (kau)

Noch bis in die Zeit zwischen 2030 und 2035 sei das Gelände der ehemaligen Mülldeponie Winterswick für die Öffentlichkeit nicht zugänglich; das teilte der Regionalverband Ruhr als Eigentümer dem Rheinberger Umweltausschuss mit. Begründung: Sicherheitsaspekte. So lange sei mit dem Austreten von Methangas und Restwasser zu rechnen. Die Politiker hörten das mit Unverständnis - der Zeitplan für die Folgenutzung (naturnahe Erholung) ist über den Haufen geworfen.

RP, am 28.7.2011

Diese kleine Meldung wollten wir Euch/Ihnen nicht vorenthalten. Auch das langfristige Planungsziel "unserer" Deponie ist ein Naherholungsgebiet. Da fängt man an, sich Gedanken zu machen...