Eyller Berg: DSK-Teil als neuer Nebenschauplatz

Kamp-Lintfort (RP). Auf dem Eyller Berg hat sich ein Nebenschauplatz aufgetan: Wie berichtet, will die Stadt Kamp-Lintfort den DSK-Teil der Deponie nicht aus der Bergaufsicht entlassen, weil er die Höhenvorgaben von 1969 überschreitet.

Wie die Grünen vor der Sitzung des Umweltausschusses erklärten, übersteigt er den Höhenplan zwischen zwei und vier Metern. Der Eba-Teil liegt laut Bernhard Kames (Grüne) um 17 Meter höhe. "Für uns ist der Höhenplan eine verbindliche Vorgabe ebenso wie das Rekultivierungsziel Wald.

Es herrsche also Handlungsbedarf. "In diesem Fall richtet sich der Blick aber zur Bezirksregierung Arnsberg, die als Bergbehörde zuständig ist, und die entsprechenden Maßnahmen anordnen muss", forderte der Politiker. Der DSK-Teil der Deponie ist seit 1997 komplett abgedichtet. "Wir haben aber erst jetzt Höhenplan mit den tatsächlichen Maßen erhalten", betonte Johannes Tuschen, Fraktionssprecher der Grünen.

17.09.2011

URL: http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/moers/nachrichten/eyller-berg-dsk-teil-als-neuer-nebenschauplatz-1.2007830