Demo gegen Giftberg

Zu einer Protestaktion gegen die Giftmülldeponie Eyller Berg hatte der Kamp-Lintforter Lutz Malonek am 1. Mai gerufen – und zwischen 130 und 150 Menschen demonstrierten gegen die Zustände auf der Deponie und die Bezirksregierung Düsseldorf, die als Aufsichtsbehörde für die Überwachung der Deponie zuständig ist. Malonek will weitere Demos organisieren: vom Deponie-Eingang zur Hochschule Rhein-Waal und mit der „Stillen Demo“ des Künstlers Pit Bohne auf einem Schwertransporter nach Düsseldorf ziehen.

WAZ/NRZ 03.05.2012