Der Protest der Anwohner gegen die Mülldeponie Eyller Berg in Kamp-Lintfort soll ab heute täglich deutlich zu sehen sein.

Am späten Abend werden an der Eyller Straße zwölf große Protestfiguren zu einer "Stillen Demo" aufgestellt.

Die neu gegründete Anwohnerinitiative "Endlager Mensch" hat die Ausstellung der Skulpturen in die Wege geleitet. Sie kämpft für die Schliessung der Mülldeponie. Bis zu 10tausend Menschen aus Rayen, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort sind ihren Angaben nach betroffen. Sie haben Angst vor Langzeitschäden durch den gelagerten Giftmüll. Ihre Kritik richtet sich gegen die Bezirksregierung als Aufsichtsbehörde. Die lehnt offenbar eine Untersuchung der Anwohner bisher ab.

Quelle: Radio KW