LESER KLARTEXT

Eyller Berg

Das ist skandalös

Es ist erschreckend und zugleich skandalös, wenn man aus der Presse erfährt, wie verantwortlicher Politiker unserer Stadt wohlwollende Verträge, in 2002, mit dem Betreiber der Giftmülldeponie beschlossen haben.

Da die Betreibung der Giftdeponie (vom Land NRW genehmigt) in Zukunft ausläuft, versucht die Betreibergesellschaft wohl, ohne Rücksicht auf die Gesundheit der Menschen und der Umwelt, eine neue Einnahmequelle zu erschließen. Dieser Vorgang wurde auch noch von unseren gewählten Bürgervertretern bedingungslos unterstützt. Die Gefahren für die Bürger und Umwelt wurde von ihnen billigend in Kauf genommen. Gab oder gibt es wirklich keinen Volksvertreter, der im Vorfeld auf diese Gefahren beziehungsweise die Bürger auf dieses brisante Thema hingewiesen hat? Ich möchte mich, auch im Namen meiner Nachbarschaft, bei allen daran Beteiligten für die aufklärende Arbeit und für die außerordentlich beispielhaften Verträge bedanken.

Karl-Heinz Seigner, Kamp-Lintfort

Donnerstag, 18. Juni 2009