NRZ vom 22.7.09 (Abschrift)

Eyller Berg: Bürgerinitiative gegründet

Neukirchen-Vluyn/Kamp-Lintfort.

Gut besetzt war das SuS Heim am Bergweg, in dem gestern die "Bürgerinitiative Giftmülldeponie Eyller Berg Neukirchen Vluyn/Kamp Lintfort" gegründet wurde.

56 Besucher traten der neuen Gemeinschaft bei und unterzeichneten die Satzung die zuvor einhellig verabschiedet worden war. Ebenso einhellig verliefen die Vorstandswahlen. Als Vereinssprecher wählten die Gründungsmitglieder Ulrich Blauert für Neukirchen-Vluyn und Otto Sartorius für Kamp-Lintfort.

Ihre Stellvertreter sind Herbert Bongert und Christoph Rohlof. Karin Behrend-Bongert übernahm das Amt der Schriftführerin und Kassiererin ist Kirsten Peters.

Blauert möchte sich zunächst vorrangig um die Eintragung der Bürgerinitiative in das Vereinsregister und die Bildung von Arbeitsgruppen kümmern.  Sartorius berichtete, dass man nun der Frage nachgehen will, was in den zurückliegenden Jahren zur Erfassung von Fein- und anderen Stäuben auf und im Umfeld der Deponie geschehen sei. Auch die von der Deponie ausgehenden Geruchsemissionen will die Bürgerinitiative zum Thema machen

erp.