Mai 2012

Demo gegen Giftberg

Zu einer Protestaktion gegen die Giftmülldeponie Eyller Berg hatte der Kamp-Lintforter Lutz Malonek am 1. Mai gerufen – und zwischen 130 und 150 Menschen demonstrierten gegen die Zustände auf der Deponie und die Bezirksregierung Düsseldorf, die als Aufsichtsbehörde für die Überwachung der Deponie zuständig ist. Malonek will weitere Demos organisieren: vom Deponie-Eingang zur Hochschule Rhein-Waal und mit der „Stillen Demo“ des Künstlers Pit Bohne auf einem Schwertransporter nach Düsseldorf ziehen.

WAZ/NRZ 03.05.2012

 

 

Eyller Berg: Tersteegen schreibt Minister Remmel

Neukirchen-Vluyn (RP). In einem offenen Brief fordert Dieter Tersteegen, Landtagskandidat der Grünen für Moers und Neukirchen, die Unterstützung von Landesumweltminister Johannes Remmel in Sachen "Eyller Berg" ein.

Angesichst eines Mediationsverfahrens, an dem weder die betroffenen Städte noch die Bürgerinitiative beteiligt werden sollen, entstehe der Eindruck, dass hinter verschlossenen Türen und ohne Einbindung der Bürger entschieden werden soll.

Tersteegen. "Das macht nicht nur mich als Bürger, BI-Mitglied und Landtagskandidat sehr betroffen, sondern es macht viele Bürger wütend und das zu recht. Lieber Johannes, bitte mache deinen Einfluss geltend, dass die Menschen vor Ort so schnell wie möglich umfassend informiert werden. Ich hoffe, dass Grün auch wirklich den Unterschied macht, auch was den Eyller Berg angeht."

Quelle: http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/moers/nachrichten/eyller-berg-tersteegen-schreibt-minister-remmel-1.2813698

 
Seitenaufrufe : 1869301